1st Lady Fae, definitiv einzigartig und exklusiv

Ich darf mich vorstellen: Lady Fae

Mit Absicht bediene ich mich nicht der Berufsbezeichnung Domina, sondern möchte nur Lady Fae genannt werden. Nicht weil es mir unangenehm wäre oder ich etwas gegen diese Bezeichnung hätte, sondern weil ich mich euch somit verbundener fühle und kein vorgefertigtes Programm abspule. Zudem erziehe ich nur kontaktlos und bin nicht real buchbar. Gern komme ich euren Wünschen nach, sofern sie meinem Rahmen entsprechen und sie online erfüllbar sind. Bei mir könnt ihr davon ausgehen, dass ich Spaß an dieser Art Erziehung habe, da ich selbst dominant veranlagt bin und ich vor allem den D/s lebe und liebe.

Lady Fae
Lady Fae

Privat bin ich eine sadistische Femdom, Herrin oder auch Mistress. Doch was ist Sadismus?

Jeder definiert das für sich anders und für mich beginnt Sadismus bereits im Kopf, bei einem herablassenden Blick, einem geflüsterten Wort, einem verschmitzten Grinsen. Ich liebe den Mindfuck, das Spiel mit der Psyche meines Gegenübers, welches sich auch auf den Körper auswirken kann. Setze Trigger, vergebe Aufgaben, bewerte, benutze, erziehe, demütige, führe vor, fessle, verteile Schmerz, halte keusch, tease und ruiniere. Einiges davon werdet ihr auch in meiner Online Erziehung wiederfinden, anderes nicht, da es meinen Subs und Sklaven vorenthalten bleibt.

Vorerst beschäftige ich mich hier nur mit dem männlichen Geschlecht. Eventuell kommen früher oder später auch Frauen hinzu. Ich mag Sissy und TV genauso wie Sklaven, Subs, DW, CD. Ebenso wie reine hetero und bi Männer.

Was gibt es zu mir zu sagen? Nicht viel. Meinem Alter spielt keine Rolle, das Foto ist aber aktuell. Weitere Bilder werden folgen. Mein Privatleben bleibt hier außen vor, wenn ihr über eures reden möchtet, könnt ihr dies aber gern tun. Da mich dies ebenfalls Aufwand kostet, werde ich diese Zeit in Rechnung stellen, genauso wie alles Weitere. Aber darüber erfahrt ihr schon bald, wenn ihr euch durch mein Webangebot führen lasst.

Ich habe lange schwarze Haare, derzeit mit einem Sidecut. Schwarz ist zwar keine Farbe, aber ich mag sie sehr, das wird man schnell mitbekommen. Trage gern (Kunst)Leder, Lack, Spitze, Mesh in Form von Hosen, Röcke und ab und an auch Kleider. Dies werdet ihr an mir sehen, seltener aber High Heels. Aber auch Korsetts oder Corsagen sowie diverse Kleidung werdet ihr entdecken können. Wünsche können geäußert werden.

Schlank bin ich zwar nicht, aber 171 cm groß und weiß, wie ich vor der Kamera agiere. Seit über einem Jahr streame ich regelmäßig privat und halte BDSM Vorträge. Vor allem für Interessierte und Anfänger, um ihnen die Angst zu nehmen, das Schmuddelklischee zu beseitigen und ein gewisses Maß an Feingefühl zu entwickeln. Deshalb bin ich (meist) nicht auf den Mund gefallen und weiß, was ich will. Widerworte dulde ich nicht, egal ob privat oder beruflich. Wer sich nicht zu benehmen weiß, wird schon einmal von mir missachtet. Eine Femdom und auch Domina behandelt man mit Respekt. Dies könnt ihr ebenfalls von mir erwarten.

Per Cam werde ich hin und wieder Schlagwerk in Händen halten, geschminkt und ungeschminkt sein, Schmuck oder keinen tragen, zynisch grinsen und liebevolle Worte flüstern. Lasst euch überraschen. Ich versuche auf Wünsche einzugehen, wenn möglich. Schriftlich werde ich euch triggern, dazu reicht auch ein Satz. Eine Sprachnachricht soll dich erfreuen.

Mir wird nachgesagt, dass ich ein schönes Lachen habe, das ich gern hören lasse. Ja, Lachen kann man bei mir auch. Man kann beides sein, streng und humorvoll. Authentizität ist mein Markenzeichen, ich spiele keine Rolle. Lass dich überzeugen.
Mehr gibt es vorerst nicht zu mir zu sagen. Lernt mich kennen, macht euch ein eigenes Bild.

Unter News findet ihr alle Neuigkeiten, schaut doch immer mal wieder hinein. Könnte vielleicht interessant für euch werden.

Laut BDSM-Test ist Lady Fae sehr sadistisch und dominant

Lady Fae

error: Der Inhalt ist geschützt !!
%d Bloggern gefällt das: